Posted in: DE

Ein paar wichtige Reifenfakten

Sommerreifen

Wenn Sie Ihre Reifen kaufen, benutzen oder pflegen, dann gibt es ein paar Reifenfakten, die gut zu wissen sind. Die wichtigste Tatsache ist, dass die Autoreifen sehr wichtig für die Sicherheit Ihres Autos sind. Ihre Sicherheit wird ohne hochwertige Reifen gefährdet sein. Sie müssen auch sicherstellen, dass Sie die richtigen Reifen für die Konditionen haben, in denen Sie fahren. Das gilt sowohl für das Wetter als auch für die Oberfläche. Wenn Sie in den wärmeren Jahreszeiten wie Frühling, Sommer und Herbst fahren, dann sollten Sie Sommerreifen an Ihrem Auto haben. Wenn Sie im Winter oder bei Minusgraden fahren und die Möglichkeit besteht, dass es Schnee und Eis gibt, dann müssen Sie Winterreifen an Ihrem Auto haben. Wenn Sie auf asphaltierten Straßen fahren, dann reichen normale Reifen aus, aber wenn Sie im Gelände oder bei harschen Konditionen fahren, dann werden Sie Reifen benötigen, die für das Gelände oder die spezifischen Konditionen gemacht sind, in denen Sie fahren möchten.

Sie dürfen auch nicht mit Reifen fahren, die abgenutzt sind und zu wenig Profil haben. Das Reifenprofil sollte nicht weniger als 4mm betragen, weil die Schlüsseleigenschaften ab diesem Limit abnehmen. Sie können den Zustand Ihrer Reifen ganz leicht testen, indem Sie Gegenstände verwenden, die in den meisten Haushalten zu finden sind. Sie können z.B. eine Münze oder ein Streichholz mit einem ca. 4mm langen Streichholzkopf verwenden. Sie können grundsätzlich jeden Gegenstand verwenden, der in das Reifenprofil gesteckt werden kann und an dem man die 4 mm Grenze leicht erkennen kann.

 Einige Reifen sind mit einer DSI-Abnutzungsanzeige (Driving Safety Indicator) ausgestattet, mit der man den Zustand und die Sicherheit der Reifen leicht überprüfen kann. Die Abnutzungsanzeige befindet sich auf der Mittelfläche des Reifens und zeigt die Tiefe der Hauptrille des Reifens in Millimetern an, d.h. sie zeigt ohne die Verwendung von Werkzeugen an, wie viel Profil übrig ist. Es wird empfohlen den Reifen zu wechseln, sobald die Zahl „4“ nicht mehr zu sehen ist.  Auf manchen Reifen wird neben der Abnutzungsanzeige auch ein Tropfen-Symbol abgebildet. Wenn dieses Tropfen-Symbol nicht mehr zu sehen ist, dann sind die Aquaplaning-Eigenschaften des Reifens nicht mehr optimal und der Reifen sollte ausgewechselt werden. Wenn Sie die Profilabnutzung im Auge behalten, dann können Sie mehr Kilometerleistung aus Ihren Reifen herausholen, indem Sie sie rotieren. Sie sollten die Reifen jedes Mal rotieren, wenn es einen Unterschied von 2-3 mm zwischen den Vorder- und Hinterreifen gibt.

Bei Saisonreifen kann es rechtliche Vorschriften geben, welche Reifen Sie verwenden müssen und wann Sie bestimmte Reifen nicht verwenden dürfen.  Wenn Sie die örtlichen Gesetze einhalten möchten, dann müssen Sie z.B. Winterreifen während bestimmter Zeiträume und bei winterlichen Konditionen an Ihrem Auto verwenden. Spikesreifen dürfen auch nur in einem bestimmten Zeitraum verwendet werden, falls sie überhaupt verwendet werden dürfen. Es ist auch wichtig den Zustand der Spikes zu überprüfen und auch ob sie immer noch am Reifen angebracht sind. Gebogene Spikes dringen nicht ins Eis ein und werden eine schlechte Haftung auf Schneematsch und Schnee bieten. Die maximal zulässige Abweichung in der Anzahl der Spikes zwischen den Reifen beträgt laut Gesetzgebung 25%.

Für weitere Informationen zu Reifenfakten können Sie uns hier besuchen: nokiantyres.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *